Skate- und Bikeanlage

Bauarbeiten

Das Projekt Bike- und Skateanlage Uffing geht auf die Initiative ortsansässiger Kinder- und Jugendliche zurück, die sich für den Bau eines Skateparks stark machen. Sie haben in Form einer Unterschriftenaktion für Unterstützung in der Bevölkerung geworben und dabei insgesamt 208 Unterschriften eingesammelt. Außerdem haben die Kinder Entwürfe gezeichnet, stichhaltige und schlüssige Argumente für das Projekt gesammelt und Briefe an die Gemeinde Uffing geschrieben. Der Antrag der Kinder wurde daraufhin im Gemeinderat diskutiert.

 

Des Weiteren wurde beschlossen eine Arbeitsgruppe aus Gemeinderatsmitgliedern und engagierten Bürgern zu bilden, die eine Machbarkeitsstudie hinsichtlich Standort, Finanzierung und Konzeptentwurf erarbeiten sollen. Daraus hat sich bereits ergeben, dass der am Standort am Sportplatz / Rigistraße hinsichtlich folgender Punkte am besten geeignet ist: Grundstück und Grundstücksgröße, Anbindung an den Sportplatz, Aufsicht, Gesamte Infrastruktur, Parkplätze, Lärm / BImSchG (Bundesimmissionsschutzgesetz), Nähe zum Ort, Kinder- und Jugendhaus.

 

Zudem wurde ein grober Konzeptentwurf erstellt. Dieser beinhaltet zur einen Hälfte eine Pumptrack. Dies ist ein geschlossener Rundkurs mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen. Man kann diesen Parcours mit diversen Fahrrädern bewältigen, mit dem Skateboard, Longboard oder auch Inlineskates. Die andere Hälfte stellt den Skatebereich mit verschiedenen Pipes und Quarterbanks dar. Außerdem ist ein Toilettenhaus eingeplant. Für die Umsetzung des Konzepts für Kinder- und Jugendliche kann eine LEADER Förderung beantragt werden kann.

 

Ganz wichtig ist jetzt die Meinung der Kinder- und Jugendlichen – aber auch von anderen Beteiligten! Da wir leider derzeit nicht persönlich einladen können, haben wir eine Umfrage erstellt!

 

Deshalb bitten wir um Teilnahme an der Umfrage bis 31. März 2021, jede Meinung zählt!

drucken nach oben